Arthrose - die andere Wahrheit

Warum gibt es so viele Hund bei denen Arthrose nur zufällig nachgewiesen wird, da sie offensichtlich keine Schmerzen zeigen?

Wieso gibt es trotz Selektion in der Zucht in jeder Rasse Hunde mit Arthrose, wenn diese vererblich ist?

Weshalb gibt es immer mehr junge Hunde mit Arthrose, wenn sie eine Alterserkrankung ist?

Und warum gibt es viele alte Hunde ohne Arthrose?

Wir denken: Arthrose ist anders als gemeinhin vermittelt wird!

Neugierig geworden? Erfahren sie mehr 

 

Jetzt den Arthrose-Newsletter kostenlos abonnieren!

Mit vielen Tipps, was sie tun sollten, um die Arthrose ihres Hundes in den Griff zu bekommen!

Eintragsfeld

kostenlos - exklusiver Inhalt - besser informiert

Ohne Schmerzen wieder voll im Leben

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, so viele Hunde wie möglich - trotz Arthrose - in ein erfülltes Leben zu begleiten. Dafür stellen wir allen interessierten Hundebesitzern das Wissen zur Verfügung, ihrem Hund selbst zu helfen oder einer Arthrose vorbeugen zu können – möglichst ohne Medikamente oder Operationen. Schauen sie sich um und erfahren sie alles, was sie wissen möchten.

Die Vision

Sie fragen sich, warum wir das alles machen? Überzeugen sie sich selbst von unserer Vision & werden sie Teil unserer Community! 

Die Therapie

Ist ein schmerzfreies Leben ohne Medikamente oder Operationen überhaupt möglich? Erfahren sie hier alles über unsere effektive Alternative!

Wer steckt dahinter

Die Macher hinter Arthrosehunde: Lerne alles über das Leben und die Entwicklung von Deutschlands Arthrose-Expertin für Hunde

Image

Kostenloses Wissen

Denken sie auch, dass bei Arthrose nur Operationen und Medikamente helfen? Das ist ein gewaltiger Irrtum! Denn beide Optionen haben nicht nur große Nebenwirkungen, sondern sind oftmals gar nicht nötig. Wir unterstützen sie stattdessen mit kostenfreien und nachhaltigen Alternativen dabei ihrem Hund zu mehr Schmerzfreiheit und mehr Lebensqualität zu verhelfen. Überzeugen sie sich selbst:

 Mit den richtigen Mitteln, kann ihr Hund mit Arthrose sehr gut leben. Doch dazu braucht es ein einfaches, aber durchdachtes Konzept. 

Unsere Hilfsmittel

Um ihrem Hund zu helfen, sind die richtigen Produkte eine wichtige Unterstützung. Dazu gehören immer äußere Hilfsmittel, um die Wirksamkeit der Unterstützung zu steigern, sowie innere Mittel, um innere Balance zu erreichen. Unsere Seminare & Webinare geben ihnen wichtigen Infos und Schritt für Schritt Anleitungen auf einen Blick!

ätherische Öle >

Kräuter & Ergänzungen >

Heilpilze >

Futter >

Wer steckt hinter Arthrosehunde.de

Eike Lubetzki ist nicht nur Tierheilpraktikerin für traditionell chinesische Medizin und Hundephysiotherapeutin, sondern hat sie sich 2009 auf die Behandlung der typischen Arthrosevorerkankungen beim Hund, wie Hüftdysplasie (HD), Ellenbogendysplasie (ED), Spondylose u.ä. spezialisiert. Marc Lubetzki ist Tierfilmer und hat durchreist die ganze Welt um das Leben der letzten wilden Pferde zu erforschen.

Diese Kombination macht die einzigartige Unterstützung für hilfesuchende Hundebesitzer auf Arthrosehunde.de erst möglich.

Seit dem 13.10.2018 ist Jael mit von der Partie. Er ist ein 4-jähriger Cane Corso, den Marc & Eike aus dem Tierheim übernommen haben. Nachdem er drei Jahre angebunden als Wachhund und ein Jahr im Tierheim verbracht hat, freut er sich nun über sein erstes zu Hause.

Eike hatte schon in der Ausbildung beobachtet, das die klassischen Methoden und Mittel bei Arthrosehunden nicht zuverlässig zu Schmerzlinderung und mehr Beweglichkeit führten.

Viele offene Fragen ließen sich mit den herkömmlichen Erklärungsmodellen zur Arthrose nicht beantworten. Daher machte sich Eike daran herauszufinden, andere Ansätze für die Entstehung und die Auswirkungen einer Arthrose zu finden und darauf hin die geeigneten Hilfmittel zu wählen.

Daraus entstand ein einfaches, durchdachtes Arthrose-Konzept, das Eike in ihrer eigenen Praxis anwandte und damit tausenden von Hunden und ihren Besitzern half. Seit 2017 gibt sie dieses Konzept als <<Hilfe zur Selbsthilfe>> auch an Hundebesitzer außerhalb ihrer Praxis weiter. Ziel ist es, so vielen Menschen wie möglich zu zeigen, wie sie ihren Hund bei Arthrose wirkungsvoll unterstützen können.

MEHR ÜBER UNS 

Das könnte sie interessieren